Neuer Look für den iMac

von Lars Heidemann Kategorie(n): News

iMac 2012Der Allrounder von Apple wurde neu aufgelegt. Ein richtiger Hingucker war er schon immer, aber mit dem flacheren Display wurde er noch einmal deutlich verbessert.

Zu haben in 21,5“ und 27“ ist er das Arbeitstier der Agenturen.

Den 21,5“ iMac bekommt man mit 2,7 GHz i5, 2,9 GHz i5 oder 3,1 GHz i7.

Der 27“ iMac wird wahlweise mit 2,9 GHz i5, 3,2 GHz i5 oder 3,4 GHz befeuert.

Der Arbeitsspeicher kann auf 32 GB aufgerüstet werden und es kann optional das neue Fusion-Drive eingebaut werden. Mit 399 Euro Aufpreis ist das 3TB Fusion-Drive zwar recht teuer, jedoch wird das Arbeiten am Mac damit auch deutlich beschleunigt.

Eine klare Empfehlung kann für den 21,5“ 2,9 GHz iMac mit 8GB RAM ausgesprochen werden. Laut Liste kostet er bei Apple 1.549 Euro.

Für alle die, die es groß mögen, empfehle ich den 27“ 2,9 GHz iMac mit 8 GB RAM und 1 TB Fusion Drive. Der Apple Listenpreis beträgt hierfür 2.128,99 Euro.

Da der iMac erst im Januar lieferbar sein wird, macht es keinen Sinn sich die Angebot der anderen Händler anzusehen, da diese bekanntlich erst viel später beliefert werden.