Tagesthema: Apple iPad 2

von Lars Heidemann Kategorie(n): News

Heute: Apple iPad 2

Es gibt heute kein anderes Thema. Das iPad 2 hat heute um 17 Uhr seinen Verkaufsstart in Deutschland.

Die Verfügbarkeit bei den Händlern soll besser sein, als beim ersten iPad, aber damit ist sie noch lange nicht gut. Apple wird sich hier nicht mit "wir wurden von der hohen Nachfrage überrascht" herausreden können.

Aber wahrscheinlich ist es wirklich schwer das iPad 2 in dieser hohen Stückzahl zu fertigen. Dieses Mal wird die Auslieferung allerdings auch durch die Katastrophen in Japan verzögert.

Welche Bauteile des iPad 2 genau betroffen sind, erfahrt Ihr im ausführlichen Artikel.

Heute: Apple iPad 2

Es gibt heute kein anderes Thema. Das iPad 2 hat heute um 17 Uhr seinen Verkaufsstart in Deutschland.

Die Verfügbarkeit bei den Händlern soll besser sein, als beim ersten iPad, aber damit ist sie noch lange nicht gut. Apple wird sich hier nicht mit "wir wurden von der hohen Nachfrage überrascht" herausreden können.

Aber wahrscheinlich ist es wirklich schwer das iPad 2 in dieser hohen Stückzahl zu fertigen. Dieses Mal wird die Auslieferung allerdings auch durch die Katastrophen in Japan verzögert.

Apple Japan produziert den Akku für das iPad 2. AKM Semiconductor stellt den elektronischen Kompass her und es wird angenommen, dass Asahi Glass den Touchscreen produziert. Hierfür gibt es auch keinen Ersatz.

Den NAND-Flashspeicher von Toshiba und die DRAM Hauptspeicherchips von Elpida Memoty könnten gegebenenfalls von Samsung und Micron Technology bezogen werden. 

Auch, wenn die Japanischen Zulieferer nicht direkt vom Unglück betroffen waren, treffen sie alle indirekten Probleme hart. Die Logistik im Land ist erschwert und auch die Mitarbeiter haben andere Sorgen, als das Apple iPad 2.

Ein Teil der Kunden wird sich also in Geduld üben müssen. Wer unbedingt eines der ersten iPad 2 heute schon in den Händen halten möchte, sollte einen der Apple Premium Reseller aufsuchen und die größeren Metropolen meiden.

Hier bieten sich z.B. die Filialen von Comspot in Neuss oder von mStore in Wuppertal an. In den größeren Städten wird die gelieferte Ware ggf. nicht ausreichen.

Quelle:

Solidaritäts-Link: