Wie erwartet: Neue MacBook Pros mit i7 QuadCore und Thunderbolt

von Fabian Hüttenhoff Kategorie(n): Mac

Mac Book Pro 2011

Wie letzte Woche angekündigt, gingen heute vormittag die Apple Stores offline, um vor wenigen Minuten mit erneuerten MacBook Pros wieder zu erscheinen.

Apples Mobilrechner setzen bis auf das kleinste 13"-Macbook Pro (i5) komplett auf Intel Core i7-Prozessoren, bei sämtlichen 15" und 17"-Modellen mit vier Kernen aufwarten. Für die grafische Darstellung ist ein Intel HD Graphics 3000-Chip verantwortlich, der bei den größeren Modellen durch eine dedizierte AMD Radeon-Grafikkarte unterstützt wird.

Apples Integration der Intel LightPeak-Technologie nennt sich wie erwartet "Thunderbolt", und ist ein vielseitiger I/O-Port, der optisch wie der bekannte MiniDisplay-Adapter aussieht, und auch entsprechende Abwärtskompatiblität gewährleistet. Apple hat eine eigene Thunderbolt-Produktseite eingerichtet, auf der sich mehr über die neue Schnittstelle herausfinden lässt.

Ansonsten ist vieles beim bewährten geblieben, optisch lässt sich keine Veränderung erkennen, die restlichen Ausstattungsmerkmale sind auf den ersten Blick unverändert geblieben.

Die gemunkelte 2-Harddisk-Lösung, mit einer kleinen SSD-Platte auf der das System installiert wird, und einer großen mechanischen für die Daten ist ausgeblieben. Die neuen Macbook Pros kommen mit konventionellen Serial-ATA-Festplatten, SSD-Drives sind aber als BTO-Option im Apple Store erhältlich.

Nachdem wir einen ausführlichen Blick auf die neuen Geräte geworfen haben, werden wir Sie an dieser Stelle in einem umfangreichen Bericht informieren. Stay tuned!