Überall Updates für Apples Produkte

von Lars Heidemann Kategorie(n): News

MacBook Pro, iPad und iPod classic haben derzeit alle etwas gemeinsam: sie sind schwer erhältlich.

Möchte man ein MacBook Pro individuell konfiguriert bestellen (CTO), gibt es ein paar Konfigurationen, in denen die Lieferzeit extrem ansteigt. All dies deutet auf einen Modellwechsel hin, aber das ist nicht neu, ein entsprechendes Update erwarten wir schon länger (die meisten Konfigurationen hingegen sind immer noch innerhalb von drei Tagen versandfertig).

Auch, dass das iPad schneller und dünner werden soll, pfeifen die Spatzen von den Dächern und in den kommenden ein bis zwei Monaten sollte es auch endlich so weit sein.

Neu hingegen ist, dass die Lagerbestände des iPod classic gesunken sind. Was Apple aber vor hat, ist ungewiss. Der iPod classic ist der einzige iPod, der noch das klassische Bedienelement des Ur-iPod besitzt und mit einer Festplatte arbeitet. Auch läuft kein iOS auf dem iPod classic.

Apple könnte den iPod classic einstellen, da der iPod touch trotz geringeren Speicherplatzes das vielseitigere Gerät ist. Andererseits hat Toshiba neue microSATA Platten mit bis zu 220GB vorgestellt, die wunderbar in das Speicherwunder passen würden …